LOCAL COMMERCE: Das Buch des Impulsgebers der "Online City Wuppertal"

Wie gehen unsere Städte und der lokale Handel mit den Herausforderungen der Digitalisierung und dem zunehmenden Abfluss von Kaufkraft in das Internet um? Warum tun sich insbesondere inhabergeführte Fachgeschäfte so schwer, dem Strukturwandel im Einzelhandel etwas entgegen zu setzten? Andreas Haderlein liefert fundierte Antworten und konkrete Lösungsansätze zum Brückenbau zwischen den Welten On- und Offline.

Local Commerce ist weit mehr als die technisch-konzeptionelle Realisierung eines lokalen Online-Marktplatzes für stationäre Einzelhändler. Im Kern müssen digitale City-Initiativen als Veränderungsmanagement verstanden werden. Das erweitert auch das Aufgabenfeld und die Instrumente von Citymanagement- und Stadtmarketing-Organisationen, die sich künftig als "Kümmerer 2.0" stärker um die "digitale Aufenthaltsqualität" in unseren Städten und Zentren bemühen müssen. Der Autor fordert deshalb nachdrücklich die Etablierung eines "digitalen Dachmarketings" für den Einzelhandels- und Gewerbestandort.

Dieses praxisorientierte Buch ist ein Appell an Städte und Kommunen, das Heft des Handels im gegenwärtigen Veränderungsprozess der Innenstadt selbst in die Hand zu nehmen, anstatt zielführende Lösungen immer nur hinterherzuhinken. Das Buch richtet sich gleichermaßen an Entscheider in Städten, Verbänden und Kammern wie an Einzelhändler, Kommunalberater und technische Dienstleister im E-Commerce- und Handelsmarketing-Umfeld.

Weitere Infos und das Buch sind hier erhältlich.